23. Juni 2016

[Rezension] Kate Morton - Das Seehaus

Titel: Das Seehaus
Autor: Kate Morton
Seiten: 601 
Buchart: Hardcover 
Verlag: Diana
ISBN: 9783453291379
Erschienen am: 29. Februar 2016
Kosten: 22,99 €
Genre: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände:




Cornwall 1933: Die junge Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht die Familie auseinanderreißen werden.
Siebzig Jahre später stößt die Polizistin Sadie auf ein verfallenes Haus am See. Und sie erfährt, dass damals ein Kind verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld...



Kate Morton, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf, studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane Das geheime Spiel (2007), Der verborgene Garten (2009), Die fernen Stunden (2010) und Die verlorene Spur (2013) verkauften sich in 38 Ländern insgesamt zehn Millionen Mal. Auch in Deutschland eroberten ihre SPIEGEL-Bestseller ein Millionenpublikum. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.



Erst einmal einen herzlichen Dank an den Diana Verlag für das Rezensionsexemplar.

Anfangs war ich erst mal etwas verwirrt und habe nicht ins Buch rein gefunden. Bis ich dann mal gemerkt habe, dass es in zwei Zeitepochen spielt. Soll vorkommen. War auch nicht das erste Buch indem dies passiert ist. 
Dieses war jetzt mein erstes Buch der Autorin Kate Morton. Aufmerksam bin ich darauf geworden, als ich Neuerscheinungen durchgeschaut habe. Da sich die Geschichte so ähnlich anhörte wie die von Lucinda Riley, dachte ich mir probierst du es einfach mal und wagst dich an eine neue Autorin ran. 
Und ich muss sagen ich bin positiv überzeugt. Das Buch hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Figuren sind auch super hervorgehoben. Und die Geschichte sehr spannend gerade, weil diese in zwei Zeitepochen geteilt ist. Ich habe auch den Entschluss gefasst mich auch anderer Bücher der Autorin zu widmen. Wer also auf Geheimnisvolle Familiengeschichten steht in denen es um die Vergangenheit der betroffenen oder eine Liebe die nicht sein darf geht, dann solltet ihr dieses auf jedenfall lesen.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Eulen. 







18. Juni 2016

[Rezension] Jackson Pearce - Drei Wünsche hast du frei


Titel: Drei Wünsche hast du frei
Autor: Jackson Pearce
Seiten: 284 
Buchart: Taschenbuch
Verlag: Kanur
ISBN: 9783426507339
Erschienen am: 01. Februar 2013
Kosten: 8,99 €
Genre: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände: -




Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden - und beschwört so versehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus ... und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört ...



Die amerikanische Autorin Jackson Pearce, geboren 1984 in Noth Carolina, lebt in Atlanta. Sie studierte Englisch und Philosophie und arbeitet als Tanzcoach an einer High-School. 2009 wurden ihre ersten beiden Romane bei renommierten amerikanischen Verlagen veröffentlicht. 



Was soll ich groß sagen? Ich bin immer noch ein wenig benommen von der Geschichte. Anfangs ging mir dieser Dschinn mit seiner schlechten Laune total auf die Nerven und kam mir so eingebildet vor. Und ich habe mich gefragt, ob Viola nicht auch langsam genervt ist. Im nachhinein war er doch ganz anders als gedacht. Und es entwickelte sich auch ganz anders als erwartet. Eine schöne Geschichte aus der Richtung Fantasy. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch gefallen. Einzelne Figuren wurden auch gut beschrieben, sodass man sich auch in deren Lage versetzen konnte. Auch die emotionale Seite aller beteiligten wurde zum Schluss noch gut hervorgehoben, dennoch ging mir das Ende persönlich wieder zu schnell vorüber und die Emotionen wurden am Ende auch wieder so schnell schnell dahin geschrieben. Das fand ich dann auch eher wieder schade.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Eulen.






11. Juni 2016

[Gewinnspielauslosung] Auslosung zum Gewinnspiel "Blood and Chocolate"


Hallöchen zusammen. :)


Das lange warten hat ein Ende. Der Gewinner wurde soeben über ein Gewinnspieltool ausgelost.


Herzlichen Glückwunsch Nicole Shanklin. :)




Bitte melde dich innerhalb der nächsten 3 Tage über das Kontaktformular bei mir und sende mir deine Adresse zu, damit sich dein Gewinn auch schon bald auf die Reise machen kann.

Sollte der Gewinner sich nicht melden, wird neu ausgelost!


Liebe Grüße,
Jana




1. Juni 2016

[Monatsrückblick] Mai 2016

Statistik:

Gelesene Bücher: 3
Abgebrochene Bücher: -
In Seiten: 711
Neue Bücher im Regal: -


Aktueller SUB: 632 ( 3 weniger als letzten Monat) 

Gelesenes:



Hannah Tunnicliffe - Der Geschmack von Salz und Honig - 361 Seiten
Meine Meinung findet ihr >>HIER<<

Monica McINERNEY - Liebe zu verschenken - 186 Seiten
Meine Meinung findet ihr >>HIER<<

Tim Svart - Tödliche Nächte - 164 Seiten
Meine Meinung findet ihr >>HIER<<


Neuzugänge:

Gab es diesen Monat mal keine. :)